Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden.

Microsoft Windows Server 2008 clever online kaufen und sofort herunterladen

Das Server-OS Microsoft Windows Server 2008 ist der offizielle Nachfolger der 2003-Version und wurde am 27. Februar 2008 erstmals veröffentlicht. Entwickelt unter dem Codenamen "Longhorn", fanden im Vergleich zum Vorgänger viele elementare Verbesserungen statt, zugleich wurden neue Features integriert. Microsoft Windows Server 2008 ist in der Standard, Enterprise und Datacenter Edition jeweils als 32- und 64-Bit erhältlich.

Funktionen von Microsoft Windows Server 2008

Mit Hilfe von Microsoft Windows Server 2008 können Sie das unternehmenseigene Netzwerk aufbauen, Schnittstellen zum zentralen Server schaffen und zugleich Geräte in das Netzwerk implementieren. Dank der grafischen Oberfläche gilt Windows Server als sehr einsteigerfreundlich, selbst für Anwender mit keinem fortgeschrittenen technischen Know-How. Weiterhin lässt sich das Windows Server OS damit anstandslos mit Hilfe von Maus und Tastatur steuern, ohne dass auf komplizierte Befehle zurückgegriffen werden muss.

Dank zahlreicher Funktionen erhalten Sie, wenn Sie den Windows Server in seiner Version 2008 günstig kaufen, eine effiziente All-Around-Lösung, die über die drei Editionen noch individueller auf Ihre Bedürfnisse hin zugeschnitten werden kann. Die Terminaldienste wurden gezielt erweitert, um den technologischen Fortschritt besser aufzugreifen. So gibt es:

  • Auflösungen bis 1920 x 1200
  • eine Unterstützung für mehrere Monitore
  • Windows Portable Devices
  • Point of Service für .NET
  • RemoteApp

Außerdem ist "Hyper-V" wohl eines der bekanntesten Features. Mit diesem können IT-Unternehmen komplette Serversysteme virtualisieren. Dadurch ist es möglich, dass auf einem physikalischen Server mehrere virtuelle Server eingerichtet werden, die jeweils unterschiedliche Aufgaben übernehmen und sich deshalb getrennt voneinander steuern lassen. Eine Ressourceneinsparung ist im Zuge dessen ebenso denkbar. 

Die Version 2008 war außerdem das erste Server-OS von Microsoft, das bereits ab Werk PowerShell enthielt. Selbiges basiert auf dem .NET Framework und ist eine moderne Alternative gegenüber dem Kommandozeilenprogramm cmd.exe. Datentransfers und Failover Clustering wurden in der neuen Version ebenfalls verbessert.

Technische Unterschiede zwischen den Microsoft Windows Server 2008 Editionen

Hot Add Memory ist erst ab der Enterprise-Edition verfügbar, Hot Replace Memory hingegen ab der Datacenter-Variante. Außerdem werden erst ab Enterprise Failover Cluster Nodes (16) unterstützt. Die Standard-Edition beschränkt die Terminal Services Gateways auf 250, ab Enterprise sind diese unbegrenzt verfügbar. Virtual Image Use Rights sind in der Standard-Edition einmalig enthalten, bei Enterprise vier und beim Datacenter in unbegrenzter Zahl.

Außerdem sind verschiedene Sicherheitsmechanismen integriert, darunter eine Firewall sowie das Tool BitLocker. CNG (Cryptography Next Generation) wird ebenso unterstützt wie der generelle Netzwerkszugriffschutz NAP frei konfigurierbar bleibt. Nach Ihrer Bestellung von Microsoft Windows Server 2008 profitieren Sie nicht nur von diesen Features, sondern zugleich auch von einem zuverlässigen Direkt-Download sowie nagelneuem Produktschlüssel.

Microsoft Windows Server 2008 clever online kaufen und sofort herunterladen Das Server-OS Microsoft Windows Server 2008 ist der offizielle Nachfolger der 2003-Version und wurde am 27. Februar... mehr erfahren »
Fenster schließen
Windows Server 2008

Microsoft Windows Server 2008 clever online kaufen und sofort herunterladen

Das Server-OS Microsoft Windows Server 2008 ist der offizielle Nachfolger der 2003-Version und wurde am 27. Februar 2008 erstmals veröffentlicht. Entwickelt unter dem Codenamen "Longhorn", fanden im Vergleich zum Vorgänger viele elementare Verbesserungen statt, zugleich wurden neue Features integriert. Microsoft Windows Server 2008 ist in der Standard, Enterprise und Datacenter Edition jeweils als 32- und 64-Bit erhältlich.

Funktionen von Microsoft Windows Server 2008

Mit Hilfe von Microsoft Windows Server 2008 können Sie das unternehmenseigene Netzwerk aufbauen, Schnittstellen zum zentralen Server schaffen und zugleich Geräte in das Netzwerk implementieren. Dank der grafischen Oberfläche gilt Windows Server als sehr einsteigerfreundlich, selbst für Anwender mit keinem fortgeschrittenen technischen Know-How. Weiterhin lässt sich das Windows Server OS damit anstandslos mit Hilfe von Maus und Tastatur steuern, ohne dass auf komplizierte Befehle zurückgegriffen werden muss.

Dank zahlreicher Funktionen erhalten Sie, wenn Sie den Windows Server in seiner Version 2008 günstig kaufen, eine effiziente All-Around-Lösung, die über die drei Editionen noch individueller auf Ihre Bedürfnisse hin zugeschnitten werden kann. Die Terminaldienste wurden gezielt erweitert, um den technologischen Fortschritt besser aufzugreifen. So gibt es:

  • Auflösungen bis 1920 x 1200
  • eine Unterstützung für mehrere Monitore
  • Windows Portable Devices
  • Point of Service für .NET
  • RemoteApp

Außerdem ist "Hyper-V" wohl eines der bekanntesten Features. Mit diesem können IT-Unternehmen komplette Serversysteme virtualisieren. Dadurch ist es möglich, dass auf einem physikalischen Server mehrere virtuelle Server eingerichtet werden, die jeweils unterschiedliche Aufgaben übernehmen und sich deshalb getrennt voneinander steuern lassen. Eine Ressourceneinsparung ist im Zuge dessen ebenso denkbar. 

Die Version 2008 war außerdem das erste Server-OS von Microsoft, das bereits ab Werk PowerShell enthielt. Selbiges basiert auf dem .NET Framework und ist eine moderne Alternative gegenüber dem Kommandozeilenprogramm cmd.exe. Datentransfers und Failover Clustering wurden in der neuen Version ebenfalls verbessert.

Technische Unterschiede zwischen den Microsoft Windows Server 2008 Editionen

Hot Add Memory ist erst ab der Enterprise-Edition verfügbar, Hot Replace Memory hingegen ab der Datacenter-Variante. Außerdem werden erst ab Enterprise Failover Cluster Nodes (16) unterstützt. Die Standard-Edition beschränkt die Terminal Services Gateways auf 250, ab Enterprise sind diese unbegrenzt verfügbar. Virtual Image Use Rights sind in der Standard-Edition einmalig enthalten, bei Enterprise vier und beim Datacenter in unbegrenzter Zahl.

Außerdem sind verschiedene Sicherheitsmechanismen integriert, darunter eine Firewall sowie das Tool BitLocker. CNG (Cryptography Next Generation) wird ebenso unterstützt wie der generelle Netzwerkszugriffschutz NAP frei konfigurierbar bleibt. Nach Ihrer Bestellung von Microsoft Windows Server 2008 profitieren Sie nicht nur von diesen Features, sondern zugleich auch von einem zuverlässigen Direkt-Download sowie nagelneuem Produktschlüssel.

Zuletzt angesehen